Julie Kagawa: Talon, Drachenzeit (Band 1)

9 Sterne!

(Den Klappentext könnt ihr euch unten ansehen)

Julie Kagawa – meine absolute Lieblingsautorin! Heute möchte ich euch den ersten Band einer Reihe von ihr vorstellen: Talon. Tatsächlich betitle ich Band 1 als meinen Lieblingsband – warum könnt ihr hier nachlesen 😉

 

Autor: Julie Kagawa
Titel: Drachenzeit
Reihe: Talon
Band: 1
Genre: Fantasy
Veröffentlichung: 5. Oktober 2015
Verlag: Heyne>fliegt
Seitenzahl: 558

 

Zum Inhalt: Drachen und mehr

Ember, ein 16-jähriges Mädchen, erlebt den Sommer ihres Lebens: Eine fantastische Geschichte, die zwischen Strand, Surfen, Freunden und Liebe entsteht. Der Fantasy Hintergrund ist dabei neu und spannend: Sie und ihr Zwillingsbruder Dante sind eigentlich Drachen in ihrer Ausbildung. Während dieser Zeit lernt Ember Garret kennen, den sie besser kennenlernt, obwohl ihr Instinkt davon abrät.
Julie Kagawa schreibt auch dieses Buch wieder genial. Der fesselnde Inhalt birgt viele neue Facetten der Fantasy-Welt und endlich mal keine ausgelutschten Drachen Sagen. Hinter dieser Buchreihe versteckt sich eine neue Geschichte mit unerwarteten Wendungen. Meiner Meinung nach ist vor allem der Spannungsbogen gut gelungen: Geheimnisvolle Personen, eine Geschichte, die Rätsel aufwirft, kleine spannende Handlungen… Ein Buch, das man in einem Zug durchlesen kann.
Was erst nach starker Romantisy kli¬ngt, verrät noch nicht die Gefahr, der Ember sich stellt und die sie nicht nur provoziert, sondern auch magisch anzieht…

 

Genialer Perspektivenwechsel

Band 1, betitelt als Drachenzeit, wird generell aus der Ich-Perspektive erzählt. Ein Talent, das Julie Kagawa in de Talon-Reihe besonders auszeichnet, ist das Wechseln der Charaktere. Dabei wird zwischen den drei Hauptpersonen Ember, Garret und Riley gewechselt, sodass sich die Geschichte aus den verschiedenen Perspektiven zusammensetzt und aufbaut. Bei öfteren Wechseln kann dies auch mal verwirrend wirken, aber durch gekonnte Wortwahl und passende Gedankengänge kommt man schnell wieder rein.

 

Urban Fantasy

Die Geschichte spielt in der realen Welt: Mal in mehr, mal in weniger urbanen Bereichen. Eine Teilhandlung bezieht sich auch auf das Verstecken der wahren Identität, die ich sehr spannend finde. Insbesondere die Details, die bei anderen „Undercover“-Identitäten in der wahren Welt total untergehen. Während das schöne Leben, das für die meisten Leser einen wunderschönen Traumurlaub darstellt, ist es eigentlich nur ein Leben während der Ausbildung für die verborgene Organisation Talon.

 

Fazit

Eine genial geschriebene Geschichte, die trotz alter Sagenfiguren in der modernen Welt spielt. Durch den Perspektivenwechsel baut sich die Geschichte step by step zusammen. Es lohnt sich auf jedem Fall die Geschichte von Ember, Garret und Riley zu erfahren.

 

Autorin: Gingh

[Unbezahlte Werbung]


 

Klappentext

„Unter der heißen kalifornischen Sonne verbringt die 16-jährige Ember den Sommer ihres Lebens: surfen, flirten, Sonnenuntergänge am Lagerfeuer. Was keiner sieht: Die hübsche Ember ist kein normales Mädchen, sie ist ein Drache in Menschengestalt. Ember vertraut darauf, dass niemand ihr Geheimnis entdeckt. Bis Garret auftaucht. Ember fühlt sich sofort zu ihm hingezogen – und weiß instinktiv, dass er ihr gefährlich werden kann. Doch noch ahnt sie nicht, wie gefährlich…“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s