Julie Leuze: Sternschnuppenträume

Hier findest du eine Übersicht aller Rezensionen

8 Sterne

(Den Klappentext könnt ihr euch unten ansehen)

So ein schöner Titel – so ein tolles Buch! Warum ihr diese Geschichte zwischen Sternschnuppen, Liebe und Familiengeheimnissen erfahren solltet, könnt ihr hier nachlesen:

 

Autor: Julie Leuze
Titel: Sternschnuppenträume
Reihe: –
Band: –
Genre: 
Roman
Veröffentlichung: 3. April 2014
Verlag: LYX
Seitenzahl: 340

 

Inhalt

Nicht zuletzt, aber doch überwiegend war es der Inhalt, der mich überzeugt hat. Aufgrund des Klappentextes hatte ich angenommen, dass ein Großteil der Handlung in der Nacht am Strand stattfinden würde – aber Fehlanzeige! Diese grandiose Geschichte spielt die romantische Szene in der Nacht nur kurz an. Tatsächlich dreht sich vielmehr um die Gefühle von Nick und Svea nach dieser Nacht sowie Familiengeheimnisse, die nicht nur Svea zu verbergen versucht. Während es erst Missverständnisse bei den beiden gibt, kommen Stück für Stück die Probleme der Familien ans Licht.
Aufgrund des Perspektivenwechsels (mehr dazu im nächsten Abschnitt) baut sich die eigentliche Story immer weiter auf und es ist interessant zu lesen, wie die beiden Protagonisten (nicht nur voneinander) denken. Am Anfang war es etwas nervig, das nur Andeutungen gemacht werden, um welche Probleme es sich handelt. Erst nachdem ich mir es schon erschlossen hatte, wurde es aufgelöst.

Umso besser fand ich die Liebesgeschichte der beiden. Ich habe das so noch nicht gelesen und fand total spannend, was die beiden voneinander dachten und welche Wirkung sie aufeinander hatten. Außerdem wurden die Gefühle fantastisch und zum Mitfühlen beschrieben. Jede Stufe der Beziehung war nachvollziehbar und zum Teil sehr romantisch, ohne kitschig zu werden; zum anderen Teil so realistisch und peinlich, wie es jedem von uns nunmal passieren könnte – falls es das nicht schon ist…

Außerdem fand ich das Ende interessant. Ohne zu viel spoilern zu wollen: Wo in den meisten Büchern wirklich alles perfekt ist, von A bis Z und von vorne bis hinten, wird hier ein durchaus realistisches Ende was die Familienprobleme angeht gehandhabt. Es ist neu und überraschend, bringt den Leser aber noch mehr zum Nachdenken – über diese wirklich wichtigen Themen!
Eine Geschichte, die ich so noch nie gelesen habe.

 

Schreibstil & weitere Kritik

Wie bereits erwähnt schreibt Leuze die Kapitel abwechselnd aus der Perspektive der Protagonisten. Diese Form erweckt wirklich Spannung beim Leser, der immer wieder wissen möchte, wie die andere Person das Ganze aktuell sieht. Außerdem ist ihr Schreibstil total angenehm zu lesen: Durch klare Gedankengänge und einfache, aber bedeutungsvolle Sätze lässt sich das Buch am Stück verschlingen (ich habe noch nicht einmal ein Lesezeichen gebraucht! :D).

Womit ich mich bis zum Ende nicht so richtig anfreunden konnte war die Namenswahl. Svea und Nick passen vom Namen her einfach nicht so gut zusammen, außerdem habe ich mir unter diesen Namen andere Charaktere vorgestellt, als sie im Buch beschrieben werden. Manche anderen Namen waren so alt, dass es irgendwie nicht richtig in die Geschichte reingepasst hat. Auch wenn das Meckern auf sehr hohem Niveau ist und das Buch nicht weniger gut macht, hat es mich doch irgendwie gestört.

 

Anreiz zum Nachdenken

Insbesondere die Probleme der Familien, leider verbreitete und wirklich ernste Probleme, werden hier verarbeitet. Zwischen der Liebesgeschichte werden dem Leser die Ausmaße solcher Dinge, von denen man schon einmal gehört hat, verdeutlicht. Durch die Perspektiven und den fantastischen, emotional mitreißenden Schreibstil, wird einem bewusst, in welch problematischer Lage sich Verwandte in dieser Situation fühlen.
In mir persönlich hat es den Drang geweckt, mehr hinzusehen und im Zweifel wirklich Einsatz für betroffene zu zeigen.

 

Fazit

Eine Geschichte, die ich so noch nie gelesen habe. Ein spannender Schreibstil mit Perspektivenwechsel erfüllen diese fantastische Story zwischen Wünschen, Liebe und Problemen. Ich hoffe ich habe dein Interesse geweckt und dass du genau so viel Freude an diesem Buch hast, wie ich!

Autorin: Gingh
[Unbezahlte Werbung]


Klappentext:

„Eine Nacht voller Wünsche… – Als Svea in einer sternenklaren Nacht am Nordseestrand in den Himmel blickt, hat sie nur einen Wunsch: Sternschnuppen zählen und für einen kurzen Moment die Sorgen um ihre Familie vergessen. Sie traut ihren Augen kaum, als plötzlich Nick vor ihr auftaucht. Svea weiß, dass er ihr wahrscheinlich morgen schon das Herz brechen wird. Doch heute Nacht will sie nicht an morgen denken. Sie will sich in Nicks grünen Augen verlieren, bis die Sonne aufgeht und alles wieder so sein wird wie vorher. Oder etwa nicht?“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s